im Kunersdorfer Musenhof
im Kunersdorfer Musenhof

Veranstaltungen

Die Lesung wird musikalisch vom „Quartett á nett“ mit Kriminalmusik begleitet. Der Kriminaltango holt die Zeit der Gangster zurück, die in nächtlichen Tavernen erklangen, den Schuss mit den schleichenden Gestalten wieder ins Gedächtnis rufen. So werden Melodien aus alten Filmen, Nachkriegsschlager und Evergreens in der Salonveranstaltung wieder lebendig. (Andreas Soretz – Violine; Volkhard Bode – Klarinette und Sopransax; Annett Kränig – Klavier; Hanni Bode – Cello)

Wir bitten um Anmeldungen per E-Mail: chamisso-muesum@kunersdorfer.musenhof.de

Kaffee und Kuchen wird in der Zeit von 11.00 bis 15.00 Uhr ausgeschenkt, ab 16.00 Uhr erfolgt die Veranstaltungsvorbereitung in den Ausstellungsräumen. Getränke werden vor Beginn der Veranstaltung beim Café-Team bestellt und serviert.

13. November – 17.00 Uhr


Vortrag mit Gerd‐Ulrich Herrmann (Militärhistoriker)
„Cunersdorf … nicht zu verwechseln mit dem berühmten Schlachten‐Kunersdorf!“ (Theodor Fontane)
Fontane, der das Musen‐Cunersdorf (bis 1948 mit „C“ geschrieben) im Oderbruch und das
Schlachten‐Kunersdorf bei Frankfurt (Oder) besuchte, widmete dem erst genannten Ort ein eigenes Kapitel in seinen „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“.

Das Chamisso Museum und die klassizistische Grabkolonnade erzählen heute noch die Geschichte der Familie, die Cunersdorf in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts zu einem ländlichen Mustergut einer modernen Landwirtschaft prägte.


Ein unterhaltsamer Nachmittag mit dem Team des Cham.Cafés, dass Sie mit zahlreichen
Köstlichkeiten verwöhnen wird.

Instagram

YouTube

Facebook

Abonnieren

Druckversion | Sitemap

DatenschutzImpressum

Copyright 2014-2022 © Chamisso Museum im Kunersdorfer Musenhof