im Kunersdorfer Musenhof
im Kunersdorfer Musenhof

1817

 

 

 

1. Januar bis 13. März Ratak; Rückkehr nach Unalaschka; 28. September bis 14. Oktober zweite Nordfahrt, Rückkehr nach Unalaschka; 28. September bis 14. Oktober Hawaii; 31. Oktober bis 5. November Ratak; 24. November Ankunft in Agaña (Guam); 17. Dezember in Manila (Philippinen).

1818

29. Januar Weiterfahrt durch die Sunda-Straße; 31. März bis 8. April Kapstadt; 24. April St. Helena; 16. bis 30. Juni Portsmouth, London, dort Begegnung mit Georges de Cuvier; 3. August Ankunft in Petersburg; Ende September Rückkehr nach Preußen über Swinemünde; am 31. Oktober Ankunft in Berlin; Arbeit an den Bemerkungen und Ansichten; Entwürfe zu einem geplanten zweiten Teil der Versuche und Hindernisse Karls.
1819 De animalibus quibusdam e classe vermium Linnaeana in circum-navigatione terrae ... observatis..., De Salpa; am 20. März ernennt die Berliner Universität Chamisso zum Dr. phil.; am 23. März Ermordung des Schriftstellers August von Kotzebue; im August Durchsetzung der Karlsbader Beschlüsse zur Unterdrückung der liberalen Oppositionsbewegung in Deutschland; Anstellung Chamissos als Adjunkt am Botanischen Garten in Schöneberg und 2. Kustos am Königlichen Herbarium; am 25. September Heirat mit Antonie Piaste; Begegnung mit dem Bonner Botaniker und Präsidenten der Leopoldina, Nees von Esenbeck; im Oktober Mitglied der Leopoldinisch-Carolinischen Akademie der Naturforscher; Gelegenheitsgedichte für Antonie und den Freundeskreis.
1820 Aufstände in Spanien und Nepal, Beginn des griechischen Freiheitskampfes; Chamisso bezieht ein Gartenhaus in Schöneberg, dort am 14. September Geburt des ersten Sohnes Ludwig Deodatus, gen. Ernst; Gelegenheitsgedichte;  Ein Zweifel und zwei Algen; Notice sur les îles de corail du grand Océan.
1821 Untersuchung eines Torfmoores bei Linum im Havelland, dazu Publikation Über das Torfmoor zu Linum, von den Herrn Adalb. v. Chamisso, F. Hoffmann und Chr. Poggendorf; Vorwort zur französischen Ausgabe Des Peter  Schlemihl; erste politische Sonette (An die Apostolischen u. a.), In malaysischer Form; die Bemerkungen und  Ansichten erscheinen als 3. Band von Otto von Kotzebues „Entdeckungs-Reise in die Südsee und nach der Beringstraße ...“; im September mutmaßlich Verhältnis mit Marianne Hertz, geb. von Halle, dem, als vermutlicher Sohn Chamissos, Wilhelm Ludwig Hertz (1822–1901), der spätere Verleger Fontanes, entstammt.
1822 Im Juli Brand des Schöneberger Gartenhauses, Umzug nach der Lindenstraße; Bekanntschaft mit Hoffmann von Fallersleben; sog. Windmüllerlieder, Tragische Geschichte, Die goldene Zeit, Nachdichtungen u. a.;
1823 Reise nach Greifswald und Rügen, darüber Publikation: Untersuchung eines Torfmoores bei Greifswald und ein Blick auf die Insel Rügen(erscheint 1824).
1824 Juli/August Fußreise durch den Harz; Mitglied der von Hitzig gegründeten literarischen „Mittwochsgesellschaft“ in Berlin; Gelegenheitsgedichte; Arbeit an Übersicht der nutzbarsten und der schädlichsten Gewächse, welche wild oder angebaut in Norddeutschland vorkommen, dazu Einleitung: Ansichten von der Pflanzenkunde und vom Pflanzenreich  (erscheint 1827).
1825 Aufführung des Lustspiels Die Wunderkur am 9., 12. und 14. Mai in Berlin; Über die Torfmoore bei Kolberg,  Gnageland und Swinemünde; im Oktober Reise nach Paris, um seinen Anteil an der von der Französischen Regierung gewährten Emigrantenentschädigung zu sichern; Teilnahme an politischen Demonstrationen der liberalen Opposition; Zusammenkunft mit Lafayette, Auguste de Staël, dem französischen Weltumsegler Dumont d‚Urville und dem Geographen Bory de St. Vincent; Besuch bei de la Foye in Caën; Rückkehr über Brüssel, Köln, Bonn, dort Besuch bei Nees von Esenbeck.
1826 Im Januar Ankunft in Berlin; Beginn der fortlaufenden Veröffentlichung der botanischen Ergebnisse der Weltreise in Schlechtendals Zeitschrift „Linnaea“ unter dem Titel: De plantis in expeditione speculatoria Romanzoffiana obersvatis  ...; Beginn der Béranger-Rezeption in Chamissos Lyrik: Nachtwächterlied, Polterabend u. a.
1827 Im Juni Geburt der Tochter Adélaide; umfangreiche lyrische Produktion, darunter Die Sonne bringt es an den Tag, Der  Invalid im Irrenhaus, Das Schloß Boncourt, Die Löwenbraut, Der Frau Base kluger Rat; im Mai Veröffentlichung der ersten Gedichtsammlung im Anhang zur zweiten Auflage des Peter Schlemihl.
1828 Der Wunder-Doktor, Nachdichtung von Moliéres „Le médecin malgré lui“ (Arzt wider Willen); „Der Stein der Mutter,  Die Giftmischerin, Der neue Abasverus, Erscheinung, Abdallah, Die Kartenlegerin (nach Béranger); Aufsatz über  Zensur und Preßfreiheit.
 

 weiter ...

 

   

Instagram

YouTube

Facebook

Abonnieren

Druckversion Druckversion | Sitemap

DatenschutzImpressum


Pressekontakt: Dennis Schönwetter ❘ buero@presse-schoenwetter.com

Copyright 2014-2021 © Chamisso Museum im Kunersdorfer Musenhof